Elisabeth-Selbert-Schule Bonn besucht Haus der FrauenGeschichte:

Leistung der Frauen in einer demokratischen Gesellschaft im Blickpunkt einer Projektwoche.

 
  Elisabeth Selbert

Weitere Informationen unter: www.hdfg.de/presse.php

Schülerinnen (11.Klasse) der Elisabeth-Selbert-Gesamtschule Bonn-Bad Godesberg führen vom 08. - 12.04.2013 unter Leitung ihrer Lehrerin Dr. Ulricke Klens eine Projektwoche im Haus der FrauenGeschichte durch. Anlass ist die Dauerausstellung "Frauen - Lebensbilder durch die Geschichte", in denen Frauen in ihrem Einsatz für die Grundsätze einer demokratischen Gesellschaft dargestellt werden.

Dazu gehört auch die Rechtsanwältin Elisabeth Selbert
(s. Foto, 1896 - 1986), die bei den Beratungen des Grundgesetzes gegen große Widerstände durchgesetzt hat, dass nach Art. 3 GG Frauen und Männer gleichberechtigt sind. Zu Ehren von Elisabeth Selbert und als Leitgedanken führt die Bonner Gesamtschule seit 2012 deren Namen. Die Schülerinnen wollen untersuchen, welche Bedeutung dieses Grundgesetz der Gleichberechtigung für uns im Rechtsstaat, in der Gesellschaft, Wirtschaft und Kultur heute hat.

Ziel der Projektwoche ist ein eigener Beitrag zur Dauerausstellung. Eine Möglichkeit zum Pressegespräch besteht am Schlusstag, Freitag, 12.04.2013, 11 Uhr.

 
  PRESSEINFORMATION, Haus der FrauenGeschichte, 9. April 2013