PRESSEINFORMATION, Haus der FrauenGeschichte, 12. April 2013www.hdfg.de/presse.html   
 
 

Elisabeth-Selbert-Schule, Bonn, besucht Haus der FrauenGeschichte: Auch in einer demokratischen Gesellschaft müssen Frauen um Gleichberechtigung und Gleichwertigkeit kämpfen.

 
  Projektwoche der Elisabeth-Selbert-Schule im HdFG

Die Schülerinnen der Elisabeth-Selbert-Schule, Bonn - Bad Godesberg, stellen die Ergebnisse ihrer Projektwoche im Haus der FrauenGeschichte vor.

Projektwoche der Elisabeth-Selbert-Schule im HdFG

von links nach rechts: Lehrerin Dr. Ulrike Klens u. Professorin Annette Kuhn, Liselotte Pfeffer, HdFG (im Hintergrund) u. Schülerinnen der Projektgruppe.

Projektwoche der Elisabeth-Selbert-Schule im HdFG

Schülerinnen referieren über Seyran Ateş

Projektwoche der Elisabeth-Selbert-Schule im HdFG

Projektarbeit zu Waris Dirie

Projektwoche der Elisabeth-Selbert-Schule im HdFG

Schülerinnen referieren über Malala Yousafzai

Nicht immer hatten Frauen das Wahlrecht, durften studieren, konnten in einem selbst gewählten Beruf tätig sein. Die Anfänge reichen in Deutschland gerade 100 Jahre zurück. Bis heute sind die Gleichberechtigung und Gleichwertigkeit der Geschlechter nur teilweise erreicht.

Schülerinnen (11.Klasse) der Elisabeth-Selbert-Gesamtschule Bonn-Bad Godesberg führten vom 08. - 12.04.2013 unter Leitung ihrer Lehrerin Dr. Ulricke Klens eine Projektwoche im Haus der FrauenGeschichte durch. Anlass ist die Dauerausstellung "Frauen - Lebensbilder durch die Geschichte", in denen Frauen in ihrem Einsatz für die Grundsätze einer demokratischen Gesellschaft dargestellt werden. In dem Projekt sollten die Schülerinnen Frauen kennenlernen, die für ihre Rechte gekämpft haben, indem sie sich querstellten, sich politisch engagierten oder aus der traditionellen Frauenrolle ausbrachen.

Mit dieser Vorgabe erarbeiteten die Schülerinnen aus unterschiedlicher Sicht interessante Beiträge zu:

Olympe de Gouges, (1748 - 1793), die im Zuge der französischen Revolution 1791 eine "Erklärung der Rechte der Frau und Bürgerin" herausgab. Sie war damit eine Vorkämpferin der Gleichberechtigung, die verfassungsrechtlich erst 1949 in das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland aufgenommen wurde.

Waris Dirie, 1965 in der somalischen Wüste geboren. Sie erlebte und kämpfte gegen die Beschneidung junger Mädchen und wurde vor allem durch ihr Buch "Wüstenblume" bekannt.

Alice Schwarzer, geboren 1942 und bekannt als Herausgeberin der Frauenzeitschrift "Emma", eine radikale Feministin, die noch heute gegen die Ungleichbehandlung der Frauen zum Beispiel im Beruf, der Karriere und Entlohnung ankämpft.

Seyran Ateş, eine türkische Rechtsanwältin, die unerschrocken gegen die sogenannten "Ehrenmorde" eintritt und eine qualifizierte Ausbildung von Mädchen fordert. Ates wörtlich: "Wo Frauen und Kinder schlecht behandelt werden, gucke ich hin!"

Malala Yousafzai, die sich gegen den Willen der Taliban in Pakistan für den Zugang der Mädchen zur Schulausbildung einsetzte und 2012 von ihren Gegnern in den Kopf geschossen wurde. Sie konnte nur knapp in London gerettet werden und wurde für den Friedensnobelpreis nominiert.

Johanna Elberskirchen, (1864 in Bonn - 1943 in Berlin), studierte Jura und Medizin in der Schweiz, kämpfte für die Anerkennung der Homosexualität unter Frauen.

Mit den Beiträgen folgen die Schülerinnen den Zielen ihrer Namenspatronin seit 2012 der Gesamtschule Bonn - Bad Godesberg, "Elisabeth Selbert".

Elisabeth Selbert (1896 - 1986), Rechtsanwältin, hat bei den Beratungen des Grundgesetzes im Parlamentarischen Rat im Museum König 1949 gegen große Widerstände durchgesetzt , dass nach Art. 3 GG Frauen und Männer gleichberechtigt sind. Die Beiträge der Projektwoche verbleiben zunächst im Haus der FrauenGeschichte und können in der Dauerausstellung "Frauen - Lebensbilder durch die Geschichte" besichtigt werden.

 
         
 
Projektwoche der Elisabeth-Selbert-Schule im HdFG

Schülerinnen stellen in einer Runde mit Annette Kuhn ihre Ergebnisse vor.

s. auch Bericht vom 09.04.2013 "Elisabeth-Selbert-Schule Bonn besucht Haus der FrauenGeschichte: Leistung der Frauen in einer demokratischen Gesellschaft im Blickpunkt einer Projektwoche." [lesen]