EU-Lernpartnerschaft

Gaining a Common Perspective for a European gendered democratic Policy.

Un­ter diesem Pro­jekt-Ti­tel will die EU-Lern­partnerschaft ei­ne ge­schlech­ter­demokrati­sche Zukunft Eu­ropas mitge­stal­ten. In der bisherigen Zu­sammenarbeit wurde aus­gehend von der Pe­riode 1938-1958 an ei­nem Bildungs- und Lernkon­zept ge­arbeitet, das nun für den Zeitraum 1958 bis 1988 weiterentwickelt wird. Methodische Fragen der Vermittlung sind den Projektpartnerinnen besonders wichtig.

Der biographi­sche und autobiographi­sche An­satz ist dabei unverzichtba­rer Be­stand­teil des Pro­zes­ses des ge­mein­sa­men und ge­gen­sei­ti­gen Ler­nens. Bil­dung soll durch ei­ne ge­schlechts­spezifi­sche Per­spek­ti­ve an Qua­li­tät ge­win­nen und die Wahr­neh­mung un­se­rer ge­mein­sa­men Ge­schich­te be­ein­flus­sen.

Ne­ben dem Pro­zess des ge­mein­sa­men und ge­gen­sei­ti­gen Ler­nens, ent­wickeln die Part­ne­rin­nen Materialien wie CDs, eine Projekt-DVD sowie eine virtuelle europäische Ausstellung, die in Unterricht und Weiterbildung zum Ein­satz kommen sollen.

Europäische Lernpartnerschaft tagte im Haus der FrauenGeschichte

(hdfg 9./12. Juni 2012) Mit großem In­ter­es­se be­such­ten die Teil­neh­me­rIn­nen der EU-­Kon­fe­renz un­ter Lei­tung von Dr. Hei­dema­rie Wün­sche-Piétz­ka das neue Haus der Frau­en­Ge­schich­te in Bonn. Die Frau­en aus vie­len europäischen Län­dern würdigten die Ar­beit von Pro­fes­so­rin Dr. An­net­te Kuhn. Die Leis­tung der Frau­en für Fa­mi­lie, Be­ruf und Ge­sell­schaft in Ge­schich­te und Kul­tu­ren würden im Haus der Frau­en­Ge­schich­te pra­xis- ­und zeitnah umgesetzt. Eine weitere EU-Tagung im Haus der FrauenGeschichte ist geplant.

Foto: Die Gastgebe­rin im Haus der Frau­en­Ge­schich­te, Pro­fessorin Dr. An­nette Kuhn (3. von links), im Kreis von Teilneh­me­rInnen der EU-Kon­ferenz.

EU-Conference 2007

  Women's Perspectives on the Roots of European History
0.0. Cover, Imprint, Contents PDF
0.1. Project Description PDF
0.2. Conference Program PDF
0.3. List of Participants PDF
1.1. Welcome - Heidemarie Wünsche-Piétzka PDF
1.2. Opening Speech - Eva-MariaWelskop-Deffaa PDF
1.3. Introduction - Annette Kuhn PDF
2.1. The Women's Museum in Denmark, Aarhus - Merete Ipsen PDF
2.2. University of Oviedo - Marta Sofia Lopéz PDF
2.3. Neolithia Foundation, Malta - Marie Mifsud PDF
2.4. Tallinn University, Estonia - Tiina Aunin PDF
2.5. House of Women's History, Germany - Marianne Hochgeschurz PDF
2.6. House of Women's History - Publications PDF
2.7. Partner's Cooperation Room 5 - The seven rooms in the spiral of time
in the concept of the House of Women's History
PDF
3.1. Introduction to Excursions - Exhibitions PDF
3.2. Malta - Neolithia Foundation PDF
3.3. Walk to the Matrones PDF
3.4. Justice is a Woman PDF
3.5. Euthanasia-Monument PDF
4.1. Introduction to the Workshops PDF
4.2. Workshop 1 - Marianne Hochgeschurz PDF
4.3.1. Workshop 2 - Monika Hinterberger PDF
4.3.2. Workshop 2 - Ave Tarrend PDF
4.3.3. Workshop 2 - Results PDF
4.4.1. Workshop 3 - Annette Kuhn PDF
4.4.2. Workshop 3 - T. Aunin PDF
4.4.3. Workshop 3 - Results PDF
5.1. Round table PDF
5.2. Evaluation PDF
5.3. Closing PDF
6.1. Europe and her sisters PDF
6.2. Report - Christiane Goldenstedt PDF