"Gropius' Frauen - Der Bauhausherr als ewiger Husar"

Lesung mit Autor Bernd Polster

Am Sonntag, den 2. Juni 2019 liest der Bonner Autor Bernd Polster im Haus der FrauenGeschichte aus seinem Buch "Walter Gropius: Der Architekt seines Ruhms."

Ilse Gropius, frühere Ilse Frank. Sketch: Bernd Polster.

Er zählt zu den Großen der modernen Architektur: Was aber hat Walter Gropius wirklich gebaut? Nicht viel. Und das ist nicht erstaunlich, denn spätestens nach dem abgebrochenen Studium war klar, dass ihm jedes Talent zum Architekten fehlte. Doch er gründete ein Architekturbüro, wo andere jene Bauten entwarfen, die heute als Ikonen der Moderne gelten. In seinem Netzwerk tauchen alle Namen auf, die in der Geschichte der Architektur und des Designs im 20. Jahrhundert eine Rolle spielen. Wer wollte da an seiner Bedeutung zweifeln?

Die ersten 35 Jahre lebte Gropius im Kaiserreich und genoss das Leben auf den Gütern seiner adligen Verwandtschaft - den preußischen Junkern. Sein höchstes Ziel war es, Husar zu sein. Bis zum letzten Moment des Ersten Weltkriegs war er kaisertreu. Erst kurz bevor er das Bauhaus gründete, schwenkte er um und wurde links-radikal. In der neuen Biografie von Bernd Polster wird erstmals deutlich, wie seine gesamte Karriere auf dem feudalen Weltbild und seinem autokratischen Charakter beruhte. Das Bauhaus war sein Gutshof.

Polster hat Gropius’ Leben akribisch erforscht. Man wird es in Zukunft nicht mehr als Heldengeschichte, sondern als Schelmenroman erzählen. Er handelt von einem, der vor allem darin begabt war, andere Menschen zu blenden und - als "dienstbaren Geister" - für sich arbeiten zu lassen. Frauen gehörten dabei zum minderen Teil des Gesindes, die er sich unterwarf und die in seinen Augen niemals schöpferisch sein konnten. An Beispielen wie Alma Mahler, Lily Hildebrand und Ilse Frank, die seine zweite Frau und Ghostwriterin wurde, wird gezeigt, dass sie aber genau dies waren …

Mehr:

Mehr zu Autor Bernd Polster und seinem Buch "Walter Gropius: Der Architekt seines Ruhms" finden Sie hier: Video: Walter Gropius – Architekt seines Ruhms.

Wo und Wann?

Datum und Uhrzeit:

Sonntag, 2. Juni 2019, 11:30 h

Veranstaltungsort:

Haus der FrauenGeschichte
Wolfstraße 41, 53111 Bonn

Reservierung:

per E-Mail oder 0228/98143689

Eintritt:

7 €, ermäßigt 5 €.

Veranstaltet von:

Logo HdFG

In Kooperation mit:

Logo Altstadtbuchhandlung