Lesung mit Barbara Fischer: „Lilith“ Baumweltensaga

Samstag, 21. Dezember 2019, 18:00 h im HdFG

Hannah Arendt
Foto: (c) Barbara Fischer
Barbara Fischer
Foto: (c) Barbara Fischer

Gott ist eine Frau. Sie heißt Lilith und lebt in Asgard als Weltenchronistin in einer friedliebenden, aber wehrhaften Gemeinschaft rund um die Weltenesche Yggdrasil. Die Baumweltensaga „Lilith“ ist die Antwort auf Fragen, die Barbara Fischer sich schon immer stellte, wie: Wo sind die starken Frauen im Spiegel der Gesellschafts- und Kulturgeschichte? Die Autorin fand die Antwort in Liliths widerständigen Charakter, Freyjas Kampfgeist und Friggs Stärke begegnen. Und das war nur der Anfang…

Zur Buchpremiere von „Lilith“ Baumweltensaga liest die Autorin Barabara Fischer aus ihrem neuen Werk im Haus der FrauenGeschichte (HdFG). Barbara Fischer wurde früh beeinflusst von russischen Märchen und den Pariser Surrealist*innen. Die erste Baumweltensaga ist als „Liliths Weltenchronik“ 2014 erschienen und wurde für diese Ausgabe komplett überarbeitet und erweitert.

Zum Buch

Als Ariman, Liliths Zwillingsbruder, Asgard überfällt und den Weltenthron fordert, stellt sie sich ihm entgegen und gerät durch Verrat in der eigenen Familie in Lebensgefahr. Da verbünden sich die Baumwelten unter Führung der trinkfesten Eulenfrau Mahhara und einer ziemlich netten Hexe namens Kundrie und schlagen zurück. In „Lilith“ erhält der nordische Götterhimmel Verstärkung durch Figuren aus der sumerischen Mythologie und neue phantastische Wesen.

Barbara Fischer: „Lilith“ Baumweltensaga, 2. erweiterte und überarbeitete Auflage, Dezember 2019, Periplaneta Berlin, Edition Drachenfliege, mit einem Cover von Holger Much. print ISBN: 978-3-95996-147-9. 396 S., 16,90 €.

Wo und Wann?

Datum und Uhrzeit:

Samstag, 21. Dezember 2019, 18:00 h

Veranstaltungsort:

Haus der FrauenGeschichte
Wolfstraße 41, 53111 Bonn

Reservierung:

Per E-Mail ans HdFG

Eintritt:

7, 00 Euro (ermäßigt 5,00 Euro).